Zurück  Malanleitung  Weiter


Hier gibt es immer das gleiche Problem: weiß oder schwarz? Als altererstes sei darauf hingewiesen, dass eine Grundierung unerlässlich ist, da dadurch die Farbe einen besseren Halt auf der Figur findet und somit auch bei viel Spielen nicht so leicht abblättert. Bei mehrteiligen Figuren verstärkt es auch die Klebestellen ein wenig, worauf man aber nicht bauen sollte... .
Eine Schwarze Grundierung hat den Vorteil, dass man bei richtigem Auftragen der Farben gleich noch einen Schattierungseffekt hat, und dass man bei Figuren mit viel Rüstung einfach nur silbern bürsten muss, um einen guten Effekt zu erhalten. Vorzuziehen ist schwarz bei Figuren, die eine matte/ dunkle Ausstrahlung haben sollen (Dunkelelfen) oder bei Figuren, die viel Rüstungsteile haben (Chaoskrieger).
Ich persönlich ziehe eine weiße Grundierung vor, da die Farben dann etwas mehr leuchten. Dafür nehme ich ruhig etwas mehr Arbeit in Kauf. Weiße Grundierung ist auf jeden Fall bei Armeen wie Hochelfen und Echsenmenschen der Schwarzen vorzuziehen.
Besonders bei schwarzer Grundierung muss man manuell mit einem alten, ausreichend großen Pinsel die Grundierung nachmalen, da man beim Sprühen meist nicht alle Stellen erreicht. Dafür verdünnt man schwarze/ weiße Farbe mit Wasser und bemalt gezielt die silbernen Stellen. Statt normalem Weiß kann man auch die GW Farbe namens Smelly Primer verwenden, die extra zur manuellen Grundierung angeboten wird.
Wenn man Figuren grundiert, sollte man gleich mehrere nehmen, damit man immer einige grundierte Figuren auf Vorrat hat, falls man malen möchte, aber keine Grundierungsmöglichkeit hat. Sprühen sollte man nur in gut belüfteten Räumen oder an der freien Luft, da die freiwerdenden Gase nicht gerade zur gesundheitlichen Unversehrtheit beitragen und sich die Farbe ansonsten in einem dünnen Film über den gesamten Raum verteilt, in dem Ihr sprüht (da spreche ich aus Erfahrung...). Stellt die Figuren beim Sprühen am besten in einen Karton oder auf ein großes Stück Zeitungspapier, damit keine hässlichen Flecken auf dem Boden bleiben. Ein Karton hat den Vorteil, dass die Figuren darin etwas Windgeschützt sind, so dass nicht die Hälfte des Sprays in den Wind geschossen wird. Die besten Ergebnisse erreich Ihr, wenn Ihr mehrere DÜNNE Schichten sprüht (es sollte nicht von der Figur tropfen!). Vor dem Bemalen die Figur gut trocknen lassen, sonst habt Ihr einen Schwarz- bzw. Weißstich (neue Rechtschreibung?) in den Farben.

nach oben