Zurück  Malanleitung  Weiter


Um das Kunstwerk vor dem Altern zu schützen, ist eine Lackierung notwendig. Man sollte beim Anfassen der Figuren immer darauf achten, dass man sie am Base oder an silbernen Waffen anfasst, so dass keine Details darunter Leiden. Übrigens sollte man andere Personen immer zuerst fragen, wenn man ihre Figuren aus der Nähe anschauen will. Besonders auf Turnieren, wo der Besitzer meistens nicht die ganze Zeit auf seine Figuren achten kann!
Ein geeigneter Lack ist der seidenmatte Sprühlack von GW, der je nach Wunsch in unterschiedlicher Dicke aufgetragen werden kann. Glänzend für Dämonen, Echsen oder Matt für Skaven und Leute die es nicht glänzend mögen.
Um stark beanspruchte Stellen zu schützen, kann man auch mit der Varnish Farbe von GW lackieren (welche nichts anderes als flüssiger Lack ist). Damit erreicht man gezielt widerstandsfähige Stellen, bzw. Glanz an bestimmten Stellen (Maulöffnungen oder Waffen). Zusätzlich kann man auch Ink in den Varnish zufügen, um schleim in einer bestimmten Farbe zu bekommen (sehr interessant für Echsen- oder Nurgle- Spieler).
Zum Umgang mit Lack- Spray gilt das gleiche wie für grundierungs- Spray (lest Euch unbedingt die beigefügte Anleitung durch!). Ich grundiere meine Figuren normalerweise bevor das Base bemalt wird, damit Farbe, die bei der Basegestaltung danebengegangen ist, von der Figur wieder entfernt werden kann. Und wie immer gilt: Warten bis der Lack getrocknet ist, bevor man weitermalt.

nach oben